Arbeiten im Januar

  • Frostschutzabdeckung kontrollieren
  • Schneelast von Gehölzen entfernen
  • Kübelpflanzen regelmäßig gießen
  • Falls Neuanpflanzungen anstehen, mit der Planung beginnen

Arbeiten im Februar

  • Ende des Monats können Beet- und Edelrosen auf zwei bis     drei Augen zurückgeschnitten werden.
  • Rückschnitt an Obstgehölzen und Sträuchern an frostfreien Tagen durchführen.
  • Bei warmer und sonniger Witterung können Beete schon vorbereitet werden.
  • Sobald der Boden komplett frostfrei ist, können neue Stauden und Sträucher gepflanzt werden.
  • Anzucht von Paprika und Chilli im Haus.

Arbeiten im März

  • Auf Beeten Kompost ausbringen und einarbeiten
  • Erste Kräuter, wie Petersilie können ausgesät werden
  • Lavendel um zwei Drittel zurückschneiden
  • Gemüse wie z.B. Salat, Möhren, Radieschen oder Zwiebeln säen
  • Anfang März Tomaten aussäen
  • Erdbeerbeete hacken und mulchen
  • Beerenobststräucher z.B. Johannisbeeren oder Stachel- und Brombeeren schneiden
  • Gartenbeete umgraben, soweit dies nicht im Herbst geschehen ist
  • Rasen vertikutieren und düngen

Arbeiten im April

  • Wasserhähne und Bewässerungsgeräte überprüfen und in Gang setzen.
  • Aussaat von allen Zierpflanzen und Gemüsearten, die nicht frostempfindlich sind, können jetzt direkt ins Freiland gesät werden.
  • Früh-Kartoffeln pflanzen. Eventuell noch mit Vlies abdecken.
  • Wenn der Rasen eine Runderneuerung nötig hat: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Vertikutieren, Düngen und Nachsäen.
  • Rosen zurückschneiden, falls noch nicht geschehen.
  • Kompost umsetzen und ausbringen
  • Erste Kräuter pflanzen: Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Dill

Arbeiten im Mai

  • Gemüse und Salate aussäen z.B.  Salat, Radieschen, Kohlrabi, Lauch, Möhren, Rote Beete, Mangold, Petersilie und Bohnen
  • Ab den Eisheiligen, Mitte Mai , vorgezogene Pflanzen wie z. B. Paprika, Tomaten, Zucchini oder Rosenkohl ins Freie gepflanzt werden
  • Gemüse und Salate mit geeigneten Netzen und Vlies vor Rettich- bzw. Radisfliege, vor Möhren-, Bohnen- und Kohlfliege schützen
  • Gurken und Kürbisse erst Ende Mai oder im Juni aussäen
  • Beerensträucher mit Kompost versorgen und mulchen, vorjährige Ruten anbinden und einkürzen; schwache Jungruten bodennah entfernen
  • Kübelpflanzen nach den Eisheiligen ins Freie bringen
  • Knollen und Zwiebeln von Sommerblumen wie Dahlien, Gladiolen oder Begonien auspflanzen
  • Formgehölze schneiden
  • Sommerblumen wie Zinnien, Kapuzinerkresse und Ringelblumen direkt aussäen

Arbeiten im Juni

  • Pflanzen auf Blattlausbefall untersuchen und gegebenenfalls bekämpfen.
  • Erdbeerpflanzen die gut tragen markieren und zur Weitervermehrung verwenden.
  • Rhabarber nur bis Ende Juli ernten.
  • Tomaten regelmäßig aufbinden und welke Blätter und Seitentriebe entfernen.
  • Folgesaaten von Sommergemüse vornehmen.
  • Zweijährige Sommerblumen wie Stiefmütterchen und Bartnelken aussäen.
  • Sommerschnitt bei Stein- und Beerenobst.

Arbeiten im Juli

  • Stauden nach der Blüte pflanzen oder durch Stockteilung vermehren
  • Sommerblumen und herbsblühende Stauden kann man nochmals düngen.
  • Regelmäßiges gießen von Tomaten und Gurken nicht vergessen.
  • Salate, Kohlrabi, Chinakohl und ähnliches säen.
  • Stark tragende Bäume stützen.
  • Nachernteschnitt beim Steinobst, wie Kirschen vornehmen.
  • Rhabarber und Spargelbeete düngen.

Arbeiten im August

  • An heißen Tagen wässern
  • Verblühte Stauden abschneiden

 

 

 

 

 

 

Arbeiten im September

  • Erdbeeren nach der Ernte düngen.
  • Himbeerruten jetzt abschneiden.
  • Jetzt Baumscheiben pflegen.
  • Stauden teilen
  • Erste Äpfel ernten.
  • Marmelade aus Holunderbeeren.
  • Samen von Blumen und Gemüse sammeln

 

 

 

Arbeiten im Oktober

  • Stauden abschneiden
  • Laub rechen

 

 

 

 

 

 

 

Arbeiten im November

  • Staudenbeete können nun komplett abgeräumt werden. Stehen lassen von trockenen Blütenständen ist nicht sinnvoll. Die vom Schnee geknickten, nassen und matschigen Blätter müssen dann zeitaufwändig abgeschnitten werden.
  • -Flächen, die im Frühjahr neu bepflanzt werden sollen, sollten jetzt spatenrief umgegraben werden. Durch die Frostgare wird der Boden gelockert und erhält eine feine Krümelstruktur.
  • -Immergrüne Stauden können z. B. mit Fichtenreißig abgedeckt werden. Die schützt vor vertrocknen bei Kahlfrösten.
  • Bei Beerensträuchern bereits mit dem Schnitt beginnen.

Arbeiten im Dezember

  • Vor dem ersten strengen Frost alle Wasserleitungen im Garten abstellen und entleeren.
  • - Pumpen aus Teichen und Brunnen entfernen und frostfrei lagern.
  • - Wenn Fische im Teich überwintern, sollte das vollständige Zufrieren durch eine aufgelegte Styroporplatte oder einem Schilfbündel verhindert werden.
  • - Bei Kübelpflanzen im Freien regelmäßig die Wasserversorgung prüfen.
  • - Kübelpflanzen im Haus regelmäßig auf Schädlingsbefall prüfen.
  • - Eingelagerte Zwiebeln und Knollen auf Schimmelbefall prüfen.
  • - Obstbäume vor Wintersonne durch kalken schützen.
  • - Aussaaten für das nächste Jahr planen und die entsprechenden Samen bestellen.

 

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.